EVO-SUPP

Das Stützmaterial für Ihre 3D Druck Anwendung

ABS –ESD (für electrostatic discharge oder electrostatic sensitive devices) als 3D-Druck Filament kommt bei allen elektrostatisch gefährdeten Bauelementen zum Einsatz. Dazu gehören nahezu alle elektrischen, elektronischen und optoelektronischen sowie zahlreiche elektromechanische Bauteile. Das ABS-ESD Filament garantiert aufgrund seiner dissipativen (energieaufnehmenden) Eigenschaften das sichere und kontrollierte Ableiten elektrostatischer Aufladungen.

Diese könnten andernfalls einen kurzen, hohen elektrischen Strom- und Energieimpuls bewirken, die die Funktion der Komponenten beeinträchtigen oder diese zur Gänze beschädigen kann. Auch aus Sicherheitsgründen muss in vielen Bereichen ABS-ESD verwendet werden, da plötzliche Spannungsentladungen zu Explosionen führen können. Mit ABS-ESD als thermoplastischem Kunststoff lassen sich somit 3D gedruckte Bauteile erstellen, die ein sicheres und dauerhaftes Ableiten der statischen Elektrizität garantieren.

Anwendungsgebiete finden sich im Elektronik- und Halbleiterbereich, im Bau von Ventilatoren und Pumpen, sowie in der Medizin. Diese dissipative Eigenschaft ist auch überall dort notwendig, wo mit Pulver gearbeitet wird oder wo Staub nicht von den Kunststoffkomponenten angezogen werden darf.

„Das Stützmaterial SUPP ermöglicht, mehr komplexe und kleine Bauteile in weniger Zeit und zu geringeren Kosten herzustellen. Der oft so kritische Nacharbeitsaufwand wird dadurch signifikant reduziert.“

Markus Kaltenbrunner, Geschäftsführer EVO-tech

Da das manuelle Entfernen sehr viel mehr Zeit und Ressourcen benötigt, ermöglicht das laugenlösliche Stützmaterial SUPP signifikante Zeit- und Kosteneinsparungen. In der eingesparten Zeit können andere, wertschöpfende Tätigkeiten durchgeführt werden. Insgesamt verringert sich dadurch auch die Zeit für die Herstellung von Prototypen mit komplexen Geometrien und die Time-to-market wird verkürzt. Außerdem wird durch das Auswaschen das Supportmaterial sauberer entfernt, als beim manuellen Entstützen. Die Laugenlösung ist je nach örtlichen Vorschriften dann verdünnt oder unverdünnt über das örtliche Abwassersystem zu entsorgen. Dies ist ein wesentliche Vorteil gegenüber Orangen- oder Limonenöl, die bei anderen Stützmaterialien beim Auswaschen zum Einsatz kommen und säurehaltig sind bzw. teils einen eher unangenehmen Geruch haben Aus diesen Gründen ist auch die Handhabung der Lösung und der Bauteile beim Auswaschvorgang angenehmer, unproblematischer und einfacher.

VORTEILE:
  • Erleichtert das Entstützen von filigranen Bauteilen mit feinen Geometrien
  • Für komplexe Bauteile mit Überhängen und Hinterschneidungen
  • Zeit und Kosteneinsparung
  • Leichte Entsorgung

Sie benötigen mehr Informationen? Wir beraten Sie gerne.